Bücher für Erwachsene

Neu eingetroffen sind folgende Bücher und Romane für Erwachsene

 

Alzheimer - Diagnose, Verlauf, Behandlung - Experten und Betroffene berichten - Basiswissen für den Alltag (Müller Wenzel, Dal-Bianco Peter)

Alzheimer - das schleichende Vergessen. Vor keiner Erkrankung haben die Menschen derzeit mehr Angst. Das Buch klärt über diese und andere Formen von Demenz auf. Es liefert Hintergründe und Tipps und lässt Experten und Betroffene zu Wort kommen. Und es zeigt, dass auch ein Mensch mit Alzheimer durchaus glücklich sein kann.

 

Wir lieben dich, auch wenn du uns vergisst - Wie wir besser mit demenzkranken Menschen leben (Rosentreter Sophie)

Demenz ist eine Volkskrankheit. Schon heute leiden 1,3 Millionen Menschen in Deutschland darunter, Tendenz steigend. Sophie Rosentreter hat jahrelang ihre demente Großmutter gepflegt und noch zahllose glückliche Momente mit ihr erlebt. Sie fordert Aufklärung und ein Umdenken: Wir müssen lernen, dass Demenz ein normaler Teil des Alterns ist, und die betroffenen Menschen zurück in die Mitte unserer Gesellschaft holen.

Wenn der Kopf hinausgeht, ganz weit fort (Feldhaus Kathrin, Mehring-Fuchs Margarethe)

Über Demenz wird viel diskutiert und publiziert - die Betroffenen bleiben dabei meist im Hintergrund. Wie Demenz aus der Perspektive der Betroffenen aussieht, darum geht es in diesem Buch. Denn die Autorinnen fördern im engen Dialog mit an Demenz erkrankten Menschen deren Sicht auf das Leben und ihre Jetzt-Lebenswelt zutage. Das Buch erzählt authentisch von Begegnungen mit starken Persönlichkeiten - von der Puppensammlerin bis zum Philosophen, der eigentlich Maschinenbauer war. Im Mittelpunkt steht jedoch nicht der Verlust, sondern das, was man gewinnt, wenn man sich in die Welt von Menschen mit Demenz begibt und dabei die eigenen Vorstellungen von Normalität und Kommunikation über Bord wirft. Denn auch, wenn das eigene Leben und die Persönlichkeit fragmentarisch werden, laut oder still verschwinden, bleiben entwaffnende Ehrlichkeit, Humor und vor allem tiefe Gefühle.

Wir Landschaftmacher - Vom Sein und Werden der Kulturlandschaft in Nord-, Ost- und Südtirol (Tasser Erich, Schermer Markus, Siegl Gerhard)

Landschaft ist kein Zufall. Landschaft ist gemacht - gemacht von den Kräften der Natur und gemacht vom Menschen auf seinem Weg durch die Zeit. So ist Landschaft immer auch ein Spiegelbild der Gesellschaft. Wir haben es uns zur spannenden Aufgabe gemacht, Spuren des gesellschaftlichen Wandels in der Kulturlandschaft zu suchen, diese Belege richtig zu lesen und in das Morgen weiterzudenken. War Landschaft gestern weitgehend ein "Nebenprodukt" der Landwirtschaft, so werden morgen verstärkt andere Wirkkräfte das Bild unserer Landschaft mitgestalten: Neben der Landwirtschaft sind Verkehr und Mobilität, Tourismus und Energiewirtschaft sowie der Flächenbedarf für Gewerbe und Siedlung die "Landschaftmacher" von morgen.

Einen Scheiß muss ich (Tommy Jaud)

Eine gut gelaunte, bodenlose Frechheit vom Comedy-Experten Tommy JaudWir alle wissen: Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärts kommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? "Nein!", sagt US-Bestseller-Autor Sean Brummel alias Tommy Jaud ('Vollidiot', 'Hummeldumm'), "einen Scheiß müssen wir! Die Leute sterben nicht, weil sie zu wenig Licht bekommen. Sie sterben, weil sie zu wenig Spaß haben."Fasziniert von amerikanischen Ratgeber-Büchern und gleichsam schwer irritiert vom wachsenden Trend des maßlosen Müssens, hat sich Comedy-Autor Tommy Jaud entschieden, selbst einen solchen Ratgeber zu schreiben. Da Jaud kein Amerikaner ist, hat er einfach einen erfunden: Sean Brummel. Dessen fiktiver Bestseller 'Do Whatever the Fuck You Want' ist jetzt auf Deutsch erschienen: 'Einen Scheiß muss ich. Das Manifest gegen das schlechte Gewissen'.'Einen Scheiß muss ich' ist kein Plädoyer für wurstigen Egoismus, sondern ein irrwitziger Befreiungsschlag gegen Bevormundung, Leistungswahn und Gemüseterrorismus.

Die Sehnsuchtsfalle (Lind Hera)

Als Rita kurz vor dem Abi den aus Ghana stammenden Studenten Tony kennenlernt, ist es die große Liebe. Sie wird schwanger, doch Tony muss zurück in seine Heimat. Jahre vergehen, bis sie sich wiedersehen. Rita kann ihr Glück kaum fassen, aber es ist nur von kurzer Dauer. Tony stirbt bei einem Autounfall. Und weil sie blind vor Kummer ist, wird sie in Brasilien in eine Falle gelockt: Man erwischt sie mit einer großen Menge Kokain und verhaftet sie. Damit gerät Rita in eine Hölle, aus der es kein Entrinnen gibt ...

Bourbon Kings Band 1 (Ward J.R.)

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Gelassenheit beginnt im Kopf (Hohensee Thomas)

Der Longseller jetzt als günstige Weltbild-Ausgabe! Vielen dankbaren Lesern hat dieses Konzept schon geholfen, gelassener zu werden. Für jeden verständlich beschreibt Thomas Hohensee Wege, Denkgewohnheiten zu ändern, sich von Problemen zu lösen, genießen zu lernen, Gefühle zu akzeptieren u.a.m.

111 Orte in Tirol die man gesehen haben muss (Gurschler Susanne)

Tirol ist weit mehr als ein idyllisches Abziehbild einer unendlich groß scheinenden Almwiese mit drolligen Kühen, einem unendlich weit scheinenden Schneehang mit jungfräulichem Pulverschnee. Wer sich abseits von grandiosem Gebirge und scharfem Pistenzauber auf dieses Land im Herzen der Alpen einlässt, wird überrascht sein. Es gibt einen ganzen Rucksack voller Spezialitäten und Kostbarkeiten zu entdecken, besondere "Gschichtln" über dieses Land und seine Leute. Und es gibt weit mehr als 111 Orte, die man gesehen haben muss - diese 111 müssen es aber mindestens sein.

Das Jahr der Delfine (Lark Sarah)

Köln in der Gegenwart: Laura hat zwei Kinder im Teenager-Alter und stellt sich die Frage, wie es mit ihrem Leben von nun an weitergehen soll. Da ihre Kinder immer selbstständiger werden, denkt sie darüber nach, ihren einstigen Traum zu verwirklichen und Meeresbiologin zu werden. Dennoch fällt ihr die Entscheidung nicht leicht, als sich ihr die Möglichkeit bietet, für einige Zeit in Neuseeland im Bereich der Wal- und Delfinbeobachtung zu arbeiten. Einmal in Neuseeland angekommen, ist Laura allerdings völlig von dieser ihr neuen Welt angetan. Trotzdem vermisst sie ihre Kinder, während das bei ihrem Mann etwas anders aussieht. Im schönen Neuseeland buhlen der Abenteurer Ralph und Tierschützer Steve um Lauras Aufmerksamkeit. Sie allerdings findet den zurückhaltenden Ben anziehend. Jedoch steht zwischen den beiden ein Geheimnis, das dunkler kaum sein könnte...

Totenrausch (Aichner Bernhard)

Das furiose Finale der Totenfrau-Trilogie.Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. "Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder", sagt sie. Und: "Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten." Es wäre nicht das erste Mal ...Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss - denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...

Schlank durchs Jahr (Huber Heidi)

Heidi Huber weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht nur für eine gute Figur, sondern auch für Körper, Geist und Seele ist. Der Weg zum Erfolg liegt dabei im Rhythmus der Jahreszeiten und in den frischen, saisonalen Produkten. In diesem Buch geht es vor allem um die Freude am Essen und den bewussten Genuss ohne Reue und schlechtes Gewissen. Strikte Ernährungsregeln und Verbote gibt es nicht. Heidi Hubers Rezepte sind vielfach erprobt, einfach und schmackhaft und helfen Ihnen, das persönliche Wohlfühlgewicht auf gesunde Weise zu erreichen, ohne danach gleich wieder zuzunehmen.• viele hilfreiche Informationen für eine langfristige Ernährungsumstellung


• erfolgreiche und nachhaltige Gewichtsreduktion
• alltagstaugliche Rezepte
• Kochen mit gesunden, saisonalen Produkten
• mit Bewegungs- und Motivationstipps
• liebvoll bebildert

Trick 17, 444 raffinierte Alltagstipps (Behnke Benjamin, Du Daniel Kai, Krause Antje)

Lifehacks – so werden die cleveren Lösungen von Alltagsproblemen genannt.
Wie zündet man ein Windlicht an, ohne sich die Finger zu verbrennen? Wie lässt sich aus nur zwei Zutaten ein leckerer Kuchen backen? Wie kann man selbst auf kleinen Balkonen Kartoffeln pflanzen? Im Internet finden sich die verschiedensten Lösungsvorschläge. Doch funktionieren die Tipps und Tricks und machen Sie das Leben wirklich einfacher? Antje Krause, Benjamin Behnke und Kai Daniel Du haben alles ausprobiert und die 444 genialsten Lifehacks für dieses Buch zusammengestellt.

Vergessene Hausmittel (Buchart Karin)

Einfach herzustellen und über Generationen hinweg erprobt: Heimische Kräuter und Heilpflanzen bieten uns eine große Vielfalt an traditionellen Hausmitteln, die unser Wohlbefinden steigern und kleine Beschwerden rasch und zuverlässig lindern. Karin Buchart ist Kräuterexpertin und sammelt altes Heilwissen. Sie verrät in diesem Buch ihre bewährtesten Rezepte für die ganze Familie, die in keinem Haushalt fehlen dürfen.

Nadia - entführt nach Libyen (Taylor Sarah)

Niemals hätte sich Sarah Taylor träumen lassen, dass sie selbst einmal im Zentrum eines Entführungsdramas stehen könnte. Doch dann wurde ihre erst vierjährige Tochter Nadia zum Opfer. Jetzt hat sich die Engländerin in ihrem Buch „Nadia – entführt nach Libyen“ das ganze Drama von der Seele geschrieben!

Exmann Fawzi schlägt zu
Schon während ihrer kurzen Ehe muss Sarah Taylor immer wieder die Gewalttätigkeit ihres libyschen Mannes Fawzi kennenlernen. Und auch nach der endgültigen Trennung kann sie sich niemals wirklich sicher vor ihm fühlen ... Doch als sie eines Tages - anhand von Videoaufnahmen des Flughafens - erkennen muss, dass ihr Exmann die gemeinsame Tochter Nadia offensichtlich nach Libyen entführt hat, bricht für sie die Welt zusammen ...

Libyen am Ende der Ära Gaddafi ...
Zum Zeitpunkt der Entführung ist das nordafrikanische Libyen längst zum Schauplatz eines blutigen Bürgerkrieges geworden. Diktator Muammar al Gaddafi versucht mit allen Mitteln an der Macht zu bleiben ... Für Sarah denkbar schlechte Voraussetzungen, ihr Kind aus der Gewalt des Vaters zu befreien und nach England zurückzuholen. Bis dato war auch noch kein einziges Kind, das nach Libyen entführt worden war, zurückgebracht worden ... Dennoch ist Sarah Taylor fest entschlossen und zu allem bereit, um Sarah wieder zu sich zu holen. Und tatsächlich gelingt es ihr, bis zum libyschen Machthaber Gaddafi vorgelassen zu werden ...

Der Teufel vor meiner Tür (Forest Annabelle)

Annabelle ist gerade sieben Jahre alt, als sie durch ihre Mutter in die Fänge einer perversen Sekte gerät. In einem kleinen Ort in Wales führt sie zehn Jahre lang ein schreckliches Doppelleben: Tagsüber spielt sie das unbekümmerte Schulmädchen, nachts die Sexsklavin des brutalen Sektenführers. Erst als sie schwanger wird, findet sie die Kraft, aus der Hölle auszubrechen: Um keinen Preis darf ihre eigene Tochter dasselbe durchmachen wie sie ...

Liebe wird aus Mut gemacht (Junk Catharina)

Mit zwanzig Jahren zieht Nina eine fette Niete in der biochemischen Lotterie: Leukämie. Es folgen zwölf Monate Krankenhaus, in denen der Tod immer wieder ganz nah und das Leben draußen weit weg ist. Nun hat Nina es geschafft. Angeblich ist sie wieder gesund. Aber da ist immer diese Angst: Was, wenn die Krankheit wiederkommt? Und überhaupt: Wie soll sie das alles ohne Bahar schaffen, ihre starke beste Freundin, mit der sie sich im Krankenhaus zerstritten hat? Nach der Entlassung endet Ninas erster Versuch, ein normales Leben zu führen, in einem Desaster. Erst eine schreckliche Party, dann spätnachts eine Autopanne in der Walachei. Unverhofft lernt sie auf diesem Weg Erik kennen, der seinem Vater in der Werkstatt aushilft. Sofort ist da eine Nähe, die so etwas wie Glück verspricht. Doch für Glück braucht man Vertrauen, und genau das hat der Krebs Nina genommen. Und deswegen macht sie erst einmal alles kaputt, bevor es überhaupt anfangen kann. Bis sie erkennt, dass sie kämpfen muss. Um Erik. Um Bahar. Und um ihr Leben.

Lebe! Ich weiß, der Krebs wird siegen. (Maaskant Laura)

Laura ist fünfzehn, als sie erfährt, dass sie eine seltene Form von Krebs hat. Nach einer intensiven Behandlung gilt sie als geheilt und greift ihr Leben wieder auf, macht Abitur, beginnt zu studieren. Aber dann kehrt der Krebs zurück, die Prognose ist diesmal schlecht, die Ärzte geben ihr höchstens zwei Jahre. Laura lehnt eine erneute Behandlung ab, und entscheidet sich für Lebensqualität: Es gibt keine Liste von Dingen, die sie noch erleben möchte. Es ist das Leuchten jedes einzelnen Tages, den sie bewusst mit ihren Freunden und ihrer Familie verbringen wird.

Wer ist dieser Mensch? (Reinhold Stecher)

Das Leiden und Sterben Jesu ist die zentrale Erzählung der Evangelien und hat in allen Jahrhunderten Dichter und Künstler, Mystiker und Theologen inspiriert. In seinen Betrachtungen über diese Ereignisse will der Bibeltheologe Reinhold Stecher, wie er einleitend schreibt, "nicht so sehr der Fantasie und der frommen Einbildungskraft folgen, sondern in nüchterner Weise das vor Augen stellen, was wir von seiner Zeit, den Verhältnissen, den Orten, den damaligen Spannungen und Problemen wissen." Wie in einem Kriminalroman beschreibt Reinhold Stecher in seiner unnachahmlichen bildhaften Sprache die Akteure des Strafprozesses um Jesus Christus, die Hohepriester und die Pharisäer, die jüdischen Freiheitskämpfer und die römischen Besatzer, und macht am Beispiel der Predigt des Apostels Paulus in Athen deutlich, dass es die Botschaft von der Auferstehung zu jeder Zeit schwer hatte.

Kontaktinformation