Abgeschlossene Projekte bis 2009

Schaffung der Räumlichkeit körperKultur (2009)

Die ehemaligen Posträumlichkeiten im Erdgeschoss der Gemeinde wurden renoviert und zum Zwecke einer neuen Nutzung adaptiert: Garderobenbereich, Warteraum, Kochnische und Abstellraum sowie ein öffentliches WC. Komplettiert wurde das Ganze mit Bildern des heimischen Künstlers Hanns Bachlechner.

Die Eröffnung der „körperKULTUR“ fand am 21.11.2009 statt.

Renovierung der Gemeindewohnung (2009)

Die Wohnung im 3. Stock ist fertig renoviert und für einen möglichen Nachfolger bezugsfertig gemacht worden.

 

Verbauung Ronebach (2009)

Die Verbauungsmaßnahmen am Ronebach zum Schutz der Siedlung Aigenau sind von der Wildbach- und Lawinenverbauung im Juli 2009 abgeschlossen worden. Nach der Verbauung fallen die Objekte nicht mehr in die rote Zone.

Straßensanierung Außerunterwalden-Ronebach (2008

Der Verkehrserschließung des ländlichen Raumes und der Güterwegebau ist eine wichtige Aufgabe der Gemeinde Außervillgraten. In den letzten Jahren wurden mehrere Straßensanierungen durchgeführt, so auch das Projekt "Außerunterwalden-Ronebach", welches im Jahr 2008 fertiggestellt werden konnte.

Bücherei/Seniorenstube (2008)

Im März 2007 wurden die Renovierungsarbeiten in der Bücherei der Gemeinde Außervillgraten fertiggestellt. Unter der neuen Büchereileitung Annelies Bachlechner wurden die alten Buchbestände teilweise aussortiert und neue interessante sowie zeitgemäße Bücher und DVDs angekauft, um die Gemeindebücherei attraktiv zu gestalten. Nebenbei wird die neue Bücherei auch als Seniorenstube genutzt!

Die Einweihung der neugestalteten Bücherei/Seniorenstube erfolgte im darauffolgenden Jahr am 29. Juni 2008!

Abschluss der Güterwegebauten der letzten Jahre (2007)

Verschiedene Straßenbausanierungen zur Verkehrserschließung des ländlichen Raumes wurden durchgeführt, zB Baustelle Oberbicheler, Baustelle Breitenbach, Baustelle Außerunterwalden Stöcklstraße und Außerunterwalden II. Die Förderabwicklung erfolgte über die Agrartechnik und Agrarförderung sowie über die Wildbach- und Lawinenverbauung Gebietsbauleitung Osttirol.

Waldwirtschaftsplan der Gemeinde Außervillgraten (2007)

Die Überarbeitung des Waldwirtschaftsplanes wird 2007 in Auftrag gegeben.

Rückbau Ausschotterungsbecken Tilliachboden (2007)

Der Rückbau des ABS Tilliachboden, Bauabschnitt 1, mit einer Länge von 140 m, wurde im Herbst 2007 durchgeführt und ein Jahr später im Frühjahr 2008 wurde die Instandhaltung, Bauabschnitt 2 (Länge 104 m), fortgesetzt bzw. fertiggestellt.

Abwasserentsorgung - Kanalerweiterung Durach (2007)

Zu den Höfen "Durach-Feichtl" hat die Gemeinde in Eigenregie eine Hauptleitung zum Anschluss an die Abwasserentsorgung errichtet. Das steile Gelände machte die Grabungsarbeiten nicht gerade einfach.

Elektronische Funksirenen (2007)

Über Anregung der Freiwilligen Feuerwehr werden zwei notstrombetiebene, leistungsstarke Funksirenen angekauft, um bei Katastrophen die Bevölkerung im gesamten Gemeindegebiet rechtzeitig zu alarmieren.

 

Diverse Bauarbeiten (2007)

Erneuerung der Leitschienenabsicherung, Sanierung Gemeindewohnung und Gemeindearchiv, Umbau Amtskasse/Tourismusbüro, Dachsanierung Volksschule/Gemeindehaus, Schallschutzmaßnahmen in der Volksschule, EDV-Raum der Volksschule uvm.

Fun-Court (2007)

Die Gemeinde Außervillgraten hat mit Unterstützung des Österreichsichen Fußballbundes, der Sportunion Villgraten, der RAIKA Villgraten, des Tourismusverbandes Ortsinfo Außervillgraten und dem Land Tirol (Sportabteilung) eine 450 m² große Freizeitanlage errichtet. Am 21. Oktober 2007 wurde die Anlage vom Ortspfarrer Mag. Josef Mair gesegnet.

Dachsanierung der Totenkapelle (2006)

Bei der Totenkapelle im Friedhof der Gemeinde Außervillgraten wurde das sanierungsbedürftige Dach ausgebessert.

Errichtung eines Kinderspielplatzes (2006)

Der Grund hinter der Unterkofler Brücke war der ideale Standort für einen Kinderspielplatz.
 

Spielräume sichern für die Zukunft (2006)

Dieses Projekt konnte im Juli 2006 mit den Kindergartenkindern und den Kindern der Volksschule durchgeführt werden. Alle waren mit großem Einsatz dabei und es entstanden schöne Bilder.

 

Sanierung Frauenraum/Jugendraum (2006)

Der ehemalige Kindergartenraum in der Alten Schule wird saniert und ist nun als Mehrfachnutzung für die Frauen und die Jugendlichen unserer Gemeinde gedacht. Den Raum nutzen bereits mehrere Gruppierungen wie zB Frauenrunde, Junge Frauenrunde, Bäuerinnen, Familienverband, usw.

Verbauung Tilliachbach (2005)

Der Hochwasserschaden vom 11.+12. Juni 2004 wird saniert. Nach dem Murenabgang wird der Mündungsbereich Tilliachbach-Winkeltalbach neu gestaltet.

Ausrüstung für den Gemeindebauhof (2005)

Im Gemeindebauhof wird zusätzlich Werkzeugausrüstung angekauft. Auch eine neue Gemeindepritsche kommt zum Einsatz.

Sanitärräume im Widum (2005)

Die Gemeinde und der Pfarrkirchenrat ließen als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für Prof. Pater Lothar Lies die Sanitäreinrichtungen im Widum sanieren und einen zusätzlichen Wellnessbereich mit Saunaanlage schaffen.

Mehrzweckgebäude Haus Valgrata (2004)

Das neue Mehrzweckgebäude "Haus Valgrata" wurde am 14. November 2004 unter Mitwirkung von Musikkapelle, Theatergruppe, Männergesangsverein, Kirchenchor, Landesmusikschule, Kindergarten und Volksschule feierlich eröffnet.

Das Projekt in aller Kürze: Die Räumlichkeiten der Feuerwehr im Erdgeschoss sind erhalten geblieben, der darüber liegende Gemeindesaal wurde abgebrochen und ein Mehrzweckgemeindesaal errichtet. Das Gebäude wurde um Vereinsräume, Werkstätte, Bauhof und Recyclinhof erweitert. Die Überbauung der Landesstraße war aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll, da eine Erweiterung des Gebäudes in den Berghang erhebliche Mehrkosten durch Sicherungsmaßnahmen bedeutet hätte. Das Gebäude wird durch eine Zentralheizung mit Heizpellets mit Energie versorgt. Spatenstich: 20.07.2003. Firstfeier: 01.07.2004

Gesamtflächenwidmungsplan der Gemeinde Außervillgraten (2004)

Der Gemeinderat beschließt am 01.12.2004 den überarbeiteten Gesamtflächenwidmungsplan der Architektengemeinschaft Lienz. Entsprechend der Nutzung wurden etliche Flächen nicht mehr als landwirtschaftliches Mischgebiet, sondern als Wohngebiet gewidmet. Kerngebietswidmung gibt es keine. Die öffentlichen Einrichtungen sind als Sonderflächen ausgewiesen. Die Baulandfläche hat sich um ca. 1,4 ha verringert, samt den Sonderflächen hat sich die Summe der nicht als Freiland gewidmeten Flächen um 32,6 ha reduziert. Die unbebauten bzw. ungenutzten Flächen finden sich insbesondere beim Wohngebiet im Gereich der Grundstücke der Grundstücke des Bodenbeschaffungsfonds, ansonsten sind es einzelne Bauplatze inmitten bebauter Gebiete.

Wegbau Gemeindewald (2004)

Im August wird der 360 lfm lange Zubringer "Trägelanplatz" im Bereich der Hubertushütte auf Grund von Windwurfholz und wegen den Geländeunebenheiten und dringend notwendiger Pflegemaßnahmen im Baumholzbestand gebaut. Das Trassenholz wurde vom Gemeindewaldaufseher und den Germeindearbern geschlägert. Baufirma: Fa. Wierer Heinfels.

Umbau Kindergarten und Verbesserungsmaßnahmen in der Volksschule (2004)

Der ehemalige Turnsaal wird zu einem weiteren Kindergartenraum umfunktioniert, der nur durch eine Schiebetür mit dem ursprünglichen Raum verbunden ist. Die alten Jalousien beim Volksschulgebäude wurden entfernt und neue Rolläden außen als Sonnenschutz angebracht.

Kontaktinformation