Schützengilde Außervillgraten

Schießstand Außervillgraten
Schießstand Außervillgraten

Das Schützenwesen und der Schießsport haben in Tirol eine ebenso lange wie ehrenvolle Tradition und begannen im 14. Jahrhundert, als die Armbrust als adeliges Vergnügen von der Feuerbüchse abgelöst wurde. Die Bildung der bürgerlichen Gilden war in den Gremien des Landes schon 1450 abgeschlossen.

Am 18. November 1977 wurde die Schützengilde Außervillgraten gegründet. Der Zweck des Vereins ist die Pflege des Schießsportes und die Abhaltung geselliger Schützenveranstaltungen unter besonderer Betonung der Kameradschaftspflege. In den beschlossenen Satzungen wurde ein besonderes Naheverhältnis zur Schützenkompanie verankert.

Der Schießsport wurde in Villgraten schon früher ausgeübt. Die Familie Hofbauer kam in den 60er Jahren als Gast in unser Tal. Dadurch entwickelte sich bei uns der Schießsport und eine Schützenfreundschaft mit einem immer größeren Freundeskreis. Organisiert wurden die Schießen durch den Kriegsopferverband. Im Jahre 1972 übernahm die Schützenkompanie die Organisation des Zimmergewehrschießens. Gleichzeitig wurde das erste Vergleichsschießen zwischen dem Schützenverein Gemütlichkeit Unterpfaffenhofen und den Schützen aus Außervillgraten in der Alten Schule ausgetragen. Herr Hofbauer und weitere Freunde aus Unterpfaffenhofen standen als Gastschützen, Berater und Förderer zur Seite. Die Kombinationswertung aus Zimmergewehrschießen und Schirennen am Thurntaler wurde erstmals 1974 durchgeführt.

Im Interesse der sportbegeisterten Schützen entschloss man sich im Jahre 1977 zur Gründung der Schützengilde Außervillgraten als selbstständigen Verein. Zum Oberschützenmeister wurde Johann Leiter gewählt. Die von der Schützenkompanie betriebenen Schießen wurden nun von der Schützengilde übernommen und der Schießbetrieb allgemein mit neuen Impulsen und Perfektionen fortgesetzt. In den Jahren von 1981 bis 1994 leitet Franz Walder als Oberschützenmeister das Vereinsgeschehen. Unter dem heutigen Oberschützenmeister Johann Walder entschloss sich die Vereinsvorstehung im Jahre 1996 unter Einsatz beachtlicher finanzieller Mittel gemeinsam mit der Schützenkompanie zum Um- und Ausbau der Vereinsräumlichkeiten.

Die Schützengilde Außervillgraten findet großes Interesse bei der Jugend und bei den Erwachsenen. Gerade in der Jungschützenklasse wurden in letzter Vergangenheit beachtliche Platzierungen auf Bezirks- und Landesebene erreicht. Freundschaftliche Kontakte unterhält die Schützengilde wie bereits erwähnt zum Schützenverein Gemütlichkeit Unterpfaffenhofen und zur Sportschützengilde St. Lorenzen Südtirol. Die Schützengilde hat im Jahre 2002 das 25-jährige Gründungsjubiläum gefeiert.

An den ab Oktober allwöchtentlich anberaumten Übungsschießen im Vereinslokal können Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder, teilnehmen. Alljährlich findet auch - meist im Jänner/Feber - ein Preisschießen mit Kombinationswettbewerb im Lattlschießen (früher Schifahren) statt.

Gewählte Funktionäre:

Oberschützenmeister:      Johann Walder
1. Schützenmeister: Margit Bachlechner
2. Schützenmeister: Hermann Trojer
Jugendwart: Josef Moser
Jugendwart: Josef Pitterle
Schützenrat: Leopold Leiter
Schützenrat: Markus Trojer
Schriftführer: Johann Walder
Kassier: Anton Fürhapter



Kontakt:

Schützengilde Außervillgraten
Johann Walder
9931 Außervillgraten 24

Tel.: 0664/2667732
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktinformation